Aktualisierungen für Leann Porter

Unser Genre ist uferlos und weit gefächert, und unser Schwerpunkt liegt auf Selfpublishing. Aber wir haben uns zusammengesetzt und uns gefragt, warum wir nicht auch stolz die Verlagsveröffentlichungen unserer Hybrid-AutorInnen in unserem Genre präsentieren. Ist doch doof, tolle Geschichten zu verschweigen!

Also haben wir heute schon einmal die Verlagspublikationen von unserer Leann Porter eingepflegt! Viel Spaß beim Stöbern! Hier geht es zu Leanns Seite: KLICK

Spotlight

Wo kommen eigentlich die kleinen Ideen her? Unsere Autorin Regina Mars hat da eine kleine Entstehungsgeschichte zu “Seine Narben”:

Das einzige Buch, bei dem ich noch haargenau weiß, wann mir die Idee kam. Am Morgen nach dem 30. Geburtstag einer Freundin lag ich verkatert im Bett (einer anderen Freundin) und wollte nicht aufstehen, um ihrem seltsamen Mitbewohner nicht zu begegnen. Schlafen konnte ich auch nicht mehr. Also habe ich nachgedacht, natürlich über das Schreiben. Ich hatte gerade festgestellt, dass mir Erotikszenen doch irgendwie Spaß machen. Das Problem: Die kommen immer so spät im Buch. Die übliche Reihenfolge war bei meinen Romanen bisher: Die Protagonisten können sich nicht leiden (Anfang bis Mitte), sie lernen, dasss der jeweils andere doch ganz okay ist (Mitte), verlieben sich unsterblich, gestehen sich ihre Liebe und dann: Erotik. Ganz am Ende also.
Wie bringt man also Erotik in die Anfangsphase, in der sie sich noch nicht leiden können? Mein (und Stans) genialer Plan: Der eine will den anderen in Schwierigkeiten bringen, indem er ihn verführt. In was für Schwieirgkeiten? Hm, wie wär’s, wenn er will, dass der andere vom Internat fliegt, weil er das Zimmer nicht mit ihm teilen will. Warum will er es nicht teilen? Weil der andere Typ den furchtbaren Charakterfehler hat, arm zu sein.
Aber was für ein fieser Typ würde solchen Aufwand betreiben, nur, um sein Zimmer für sich zu haben? Die Antwort war natürlich: Konstantin Friedrich Wilhelm von der Waldeshöhe-Leberbach. Ein Protagonist, bei dem ich nicht erwartet habe, dass ihn irgendjemand außer mir mag. Zum Glück kam es anders und “Seine Narben” ist bis heute mein erfolgreichstes Buch. Warum? Keine Ahnung. Aber ich freue mich darüber. :)

Alle Infos rund um Reginas Geschichte findest Du hier: KLICK

Aktualisierungen für Tina Alba

Nachdem wir gestern im Kreise der Uferlosen unsere liebe Tina Alba in unserer Mitte willkommen hießen, wurden heute all unsere Blog-Seiten aktualisiert, damit Du sie auch überall findest!

Tina bringt schon vier veröffentlichte Romane im Genre Gay mit, und Nummer Fünf folgt in Kürze. Du kannst Dir die Wartezeit ja mit Stöbern versüßen! Hier geht es zu Tinas Seite: KLICK

Neujahrswünsche

Lieben Dank an alle, die uns und unsere Arbeit, unseren Spaß und viel mehr verfolgt haben. Wir sehen uns nächstes Jahr mit frischem Schwung und dann auch hoffentlich bald wieder mit Podcast! Kommt gut und sicher und mit viel Freude ins neue Jahr!

Noch immer kein Podcast

Ihr Lieben,

der Podcast wird noch ein wenig länger in der “Sommer”pause sein. Erst war Dahlia im Messestress, dann hat Kaye sind flachgelegt – mit Dauerhusten lässt es sich keinen Podcast aufnehmen. Oder eher – es lässt sich schon, aber Spaß macht das niemandem. 😉

Jetzt sind unsere Schichtpläne dermaßen entgegengesetzt, dass wir einfach keinen Termin finden. Wenn die eine “normale” Schichten arbeitet und die andere just dann anfängt, wenn die erste wieder daheim ist und dann bis spät in den Abend rein arbeitet, sodass die erste schon wieder im Bett ist … ihr versteht das Problem.

Deswegen setzen wir den Podcast bis Ende des Jahres aus und bitten euch um euer Verständnis. Nächstes Jahr geht es auf jeden Fall weiter, da werden Terminschwierigkeiten wesentlich weniger vorhanden sein, das ist garantiert.  Habt auch bitte keine Sorge, dass der Podcast einschläft. Wir machen weiter und haben auch schon eifrig spannende Themen gesammelt!

Zur Buch Berlin wird es voraussichtlich auch noch mal ein bis zwei Spezialfolgen geben. 😀 Ohne Kaye, denn die schafft es nicht dorthin, aber mit Dahlia und einigen anderen Uferlosen. Mit am Stand sind Dahlia, Leann, Regina und Tanja. Also wenn ihr bei Berlin zum fraglichen Wochenende seid, geht hin und sagt Hallo! Die Uferlosen freuen sich auf euch!

Newsticker

Und wieder hat ein Schwung Geschichten unserer fleißigen AutorInnen Platz im virtuellen Bücherregal gefunden. Ja, das ist heute sehr regina-lastig, aber sie ist unser neuestes Mitglied, und da war einiges zu aktualisieren!

Welche Romane hast Du denn schon gelesen? Und welche landen jetzt ganz dringend auf Deinem SuB (Stapel ungelesener Bücher)? 😀

 

Hallo Welt!

Danilo Sanilo / shutterstock.com

Willkommen auf unserem uferlosen Blog. Wir sind ein Autorenkollektiv von unabhängigen Gay-Romance-AutorInnen, die sich zusammengeschlossen haben, um einer gemeinsamen Leidenschaft zu fröhnen – wenig überraschend ist diese das Genre Gay Romance 😉 – und mit dir zu teilen. Du bist hier richtig, wenn du gerne Romane liest, in denen schwule Männer die Hauptrolle spielen.

Wir sind uferlos, grenzenlos, genrelo… nein, stimmt nicht. Innerhalb der Gay Romance geht es que(e)r durch alle Genre: Contemporary, Fantasy, SF, Urban Fantasy. Was immer dein Herz begehrt – wir schreiben es und wir reden darüber!

Noch einmal ein herzliches Willkommen in unseren regenbogenbunten Hallen. Hab viel Spaß beim Lesen und Hören!

Dahlia & Kaye