Jericho March – Finale am Loch Venachar

Leann Porter


Islay in Gefahr!

Jericho ist dem Mörder seiner Schwester dicht auf den Fersen – doch Islays Entführung fordert seine gesamte Aufmerksamkeit. Wahnsinnig vor Sorge macht er sich auf die Suche nach dem Incubus, der ihm mehr bedeutet, als er sich einzugestehen wagt. Eins steht fest: Mit der Methode March kommt er nicht weiter.

Muss auch Islay sterben, weil er zu viel über Jericho weiß? Dinge, von denen Jericho nichts ahnt, aber die ihn schon längst vom Jäger zum Gejagten machten? Ohne Islays Hilfe sieht es düster für ihn aus ...

Excerpt:

Mit der Magie kamen die Dämonen – und veränderten die Welt für immer

Im Jahr 2019 öffnete sich das erste Loch zwischen den Dimensionen. Weitere folgten und erfüllten die Welt mit Magie – und Dämonen. Bis dahin gewöhnliche Menschen entdeckten ihre magische Begabung, während um sie herum die Zivilisation, wie wir sie kennen, zerbrach. Doch statt im Chaos zu versinken, entstand eine neue Welt, mit mythischen Geschöpfen und reduzierter Technik, denn in der Nähe der Dimensionslöcher funktionierten die vertrauten Errungenschaften wie Computer nicht mehr.
Eine neue Zeitrechnung begann.

Im Jahr 33 n.W. (nach dem Wandel) ist Jericho March der beste Dämonenjäger Schottlands – und der unbeliebteste. Seit dem Tod seiner Schwester befindet er sich auf einem Rachefeldzug, den niemand aufhalten kann. Auf der Jagd nach ihrem Mörder muss er sich nicht nur Horden von Dämonen stellen, sondern auch ungewollten Gefühlen, die sein Weltbild ins Wanken bringen. Und das in einem Job, in dem jede Ablenkung den Tod bedeutet …