Winterchaot – Der Titel ist Programm!

Mit Ebernau 4, Winter und Kulleraugen, Regina Mars legt nach und macht vollständig!

Der letzte Winter – diesmal in Überlänge!

Zwei ältere Brüder zu haben ist hart. Vor allem, wenn man Josh Winter heißt, beide Brüder schwul sind und einem deshalb alle unterstellen, auch schwul zu sein. Dabei ist Josh doch in Anna verliebt! Anna, die sich leider nur für den Neuen in Joshs Klasse interessiert.
Lucian ist alles, was Josh nicht ist: wunderschön, cool, aus der Großstadt, in einer Band … und von einem düsteren Geheimnis umgeben. Irgendwie muss Josh ihn doch ausstechen können, oder? Selbst ein kindischer Chaot wie er muss in irgendetwas besser sein als dieser arrogante, viel zu attraktive Kerl, der selbstverständlich überhaupt keine kribbligen Gefühle in Josh weckt. Er steht ja nicht auf Männer. Überhaupt nicht.
Aber was ist mit Lucian?

Enthält: Kröten, kreative Maltechniken, Missverständnisse, Männererotik und die langsamste Liebesgeschichte von ganz Ebernau.

 

List und Liebe – Regina Mars tummelt sich wieder in Ebernau

Was wäre Ebernau ohne Chaos und Verwirrung? Richtig! Kein Regina-Mars-Roman! Weiter geht es mit:

Gefühlssturm über Ebernau

Gwen ist das pure Chaos. Aufgedreht, kindisch und begeisterungsfähig – zumindest, bis ihr langweilig wird. Und das geht schnell. Shirley hätte jeden Grund sich von ihr fernzuhalten. Sie ist nicht an die Privatschule gekommen, um sich ablenken zu lassen. Ihr Ziel ist ein perfektes Abi und eine goldene Zukunft … na ja, goldener als es irgendjemand von einem armen Mädchen wie ihr erwartet.

Doch nachdem sie einem Freund hilft, hat sie plötzlich mehr Probleme am Hals als sie zählen kann. Allen voran eine Schein-Beziehung, den Hass der halben Schule und Gwens volle Aufmerksamkeit. Ärgerlicherweise. Gwens Veilchenaugen und Grübchen könnten selbst Shirley Winter aus der Bahn werfen …

Enthält: furchtbare Folterinstrumente, Konfettikanonen, Konzentrationsschwierigkeiten und Kitsch. Vor allem Kitsch. Und dumme Witze.

Horrorhamster – Gefühle auf dem Snowboard von Regina Mars

Ehrgeiz und verwirrende Konkurrenz – Hamster spielen auch mit. Der neueste Streich von Regina Mars ist da!

Rückkehr nach Ebernau
Marc Winter kommt mit so ziemlich allem klar. Weder seine nervige Familie noch sein peinlicher Nebenjob können ihm den Tag versauen. Denn Marc hat ein Ziel: Er will Profi-Snowboarder werden, und zwar so schnell wie möglich. Am besten sofort, aber mindestens, sobald er den Ebernau-Cup gewonnen hat!
Der Einzige, der ihm den Sieg streitig machen könnte, ist Flo, das reiche Muttersöhnchen, das seit ihrer ersten Begegnung seinen Spott abbekommt. Blöd nur, dass Marc plötzlich unerwartete Gefühle für Flo entwickelt. Noch blöder, dass Flo schon vergeben ist. Und am Allerblödesten, dass Marc beginnt, seine Karriere zu vernachlässigen, weil ihn Flo ablenkt.
Selbst Marc Winter weiß bald nicht mehr, was er tun soll. Und wie sieht es überhaupt mit Flos Gefühlen aus?

Enthält Hamster. Nein, wirklich. Außerdem dümmliche Spitznamen, alte Feindschaften und Homoerotik.

Diagnose: Depp 1 – 4 – Das Chaos geht fröhlich weiter!

Was passiert, wenn man Regina Mars mit ihrem Heldenpaar alleine lässt … Sie schreibt einen schnieken Sammelband rund um Dario und Vincent!

4 schwule Kurzgeschichten

Diagnose: Depp: Dario hat gleich mehrere Probleme: ein paar sehr peinliche Verbrennungen, einen neugierigen Zimmernachbarn im Krankenhaus und einen Krankenpfleger, der ihn nicht leiden kann. Dabei ist Vincent, der Krankenpfleger mit den meerblauen Augen, so attraktiv wie faszinierend. Schade, dass er Dario verachtet. Irgendetwas scheint er gegen den hyperaktiven Vollchaoten und Stunt-Witzbold zu haben. Aber was? Dario wird es herausfinden. Schließlich ist er kein Typ, der einfach so aufgibt!

Der Morgen danach: Dario hat es geschafft. Vincent und er sind ein Paar! Vermutlich. Also, ganz sicher ist er nicht, aber … höchstwahrscheinlich schon? Einen fatalen Anruf später sieht die Welt plötzlich nicht mehr so rosig aus. Hat er sich in Vincent geirrt?

Die Comfort Zone: Eine Schlange taucht in Darios heimeligem Beziehungsparadies auf: Bernd, sein bester Freund, der sein perfektes Leben mit Vincent in Frage stellt. Hat Bernd etwa recht? Macht Dario sich nur etwas vor? Nein. Auf gar keinen Fall. Mit Häschenohren und Glitzershorts bewaffnet zieht Dario los, um es ihm zu beweisen.

Der perfekte Antrag: Muss. Perfekt. Werden. Alles andere wäre vollkommen inakzeptabel, bei all der Mühe, die Dario sich macht. Doch als er Vincent die große Frage stellen will, überschlagen sich die Ereignisse.

Enthält: Häschenpuschelhosen, Homoerotik, Humor, Herz, heiße Liebe und schreckliche Spitznamen.