Der Froschprinz und der Bettelknabe

Viel mehr müssen wir gar nicht sagen: Eine märchenhafte Gay Romance-Novellette von 17.000 Wörtern. Enthält dunkle Feen, gruselige Ungeheuer und den Kuss wahrer Liebe.

»Komm bloß nicht näher«, sagte Ove. »Ich bin mit dem heiligen Dreizack der … der Macht bewaffnet.«
Die Kröte schaute verächtlich. »Das ist eine Mistgabel, du Simpel.«
Verdammt! Ove machte einen Schritt rückwärts. »Na und? Reicht doch, um dich aufzuspießen.«
Die Kröte seufzte. »Verstell dich nicht. Ich weiß, warum du hier bist, und immerhin bist du recht hübsch. Tu es.«
»Tu was?« Wollte das Vieh aufgespießt werden?
»Was schon?« Die Glubschaugen verdrehten sich. »Küss mich.«
»Was?!« Ove machte noch einen Schritt rückwärts. »Ich küss doch keine Kröten.«

Ove bricht in den verfluchten Wald auf, um eine Heldentat zu vollbringen. Und, um nicht zu verhungern. Idealerweise beides.
Unterwegs begegnet er unheimlichen Krähen, Nachtmahren und einer Kröte, die behauptet, ein wunderschöner Prinz zu sein. Ove mag wunderschöne Prinzen. Kann er dem Tier trauen oder wird es ihn ins Verderben reißen?

Magow: Incubussi

In Folge 5 von Reginas Wächtern wird es brenzlig! Oder blutig! Oder beides! Regina macht keine halben Sachen!

Jean begleitet seine Mutter zu einer Ballettaufführung, die von Zwergen überfallen wird. Eine willkommene Abwechslung für ihn. Leider beschließen Isa, Nat und Sofie ihm zu helfen und verbreiten das übliche Chaos.
Knapp mit dem Leben davongekommen, wird Jean mit einer Bande konfrontiert, die vom gefährlichsten Monster angeführt wird, das er kennt: ein Monster wie er selbst. Er hat geschworen, seine dämonischen Kräfte nie einzusetzen, aber dieser Auftrag bringt ihn an seine Grenzen. Kann er ein Wesen besiegen, das absolute Kontrolle über Körper und Geist seines Opfers hat?

Enthält: riesige Vögel, Rache und Blutspenden

Magow: Die kleine Spreejungfrau

Schon im geheimen Berlin gewesen? Jetzt wird es aber Zeit, denn Regina präsentiert schon die vierte Folge ihrer Wächter.

Nachdem der letzte Einsatz zum Alptraum wurde, ist Vivi ängstlicher als je zuvor. Sie schafft es kaum, ihren Job als Admin zu machen. Ausgerechnet jetzt wird ihre Freundin von blutrünstigen Wasserpferden entführt. Vivi muss Isa retten, aber wie, wenn jegliche Gefahr bei ihr für Ohnmachtsanfälle sorgt?
Außerdem: Sofies erster Kampfeinsatz als junge Wächterin läuft genau wie erwartet: schlecht.

Enthält: Wasserpferde, Feuerdämonen und Touristendampfer.

Magow: Bunkerkoller

Auf geht es in Runde drei ins geheime Berlin!

Die schlimmste Zeit des Monats naht: An Vollmond werden alle Werwölfe Magows in einen unterirdischen Bunker gesperrt, damit sie keine Gefahr für die anderen Wesen sind. Die Zeit vertreiben sie sich mit brutalen Kämpfen und wie immer erwartet Isas Familie, dass sie teilnimmt. Kann sie sich irgendwie darum drücken?
Aus dem Familientreffen wird Ernst, als eine radikale Splittergruppe die Bunkertür öffnen will. Wird Magow von reißenden Bestien überrannt? Können die Wächter sie aufhalten? Können Nat, Jean, Vivi und Sofie beweisen, dass sie nicht die unfähigen Flachpfeifen sind, für die alle sie halten?

Enthält: rohes Fleisch, reißende Bestien und richtig leckere Zimtschnecken.

Neuerscheinung: Seegurken

Aus Wikipedia: Die Seegurken, auch Seewalzen oder Holothurien genannt, sind eine Klasse im Stamm der Stachelhäuter. Okay, und dann kam Regina!

»Mutter, Vater.« Florentin räusperte sich. »Ich habe beschlossen, mich sexuell zu betätigen.«

Florentin ist bereit. Endlich will der Adelsspross erotische Erfahrungen machen. Schließlich ist er über zwanzig und immer noch ungeküsst. Effizient, wie er ist, hat er schon den richtigen Mann gefunden, um seine Wissenslücken zu beseitigen: Chad Hardman, Amateur-Pornodarsteller und Gelegenheits-Callboy, der sein Unwesen bevorzugt auf Kreuzfahrtschiffen treibt.
Es gibt nur ein Problem: Chad Hardman ist soeben in Rente gegangen.

Unter seinem echten Namen will Harm Hartmann endlich seriös werden. Sich einen richtigen Job suchen und ein geregeltes Leben führen, ohne sich von einem Liebhaber zum nächsten treiben zu lassen.

Leider weiß er nicht, wie er das anfangen soll.

Und er kann sich bestimmt nicht auf sein neues Leben konzentrieren, solange er von einem Sonderling wie Florentin von Lammbergen verfolgt wird. Wie soll er seine Karriere planen, wenn dessen unmoralische Angebote ihn ins Wanken bringen? Kann er Florentin widerstehen? Kann er ihn abblitzen lassen, obwohl Harm ihn mit jeder Minute, die sie zusammen verbringen, mehr ins Herz schließt?

Enthält Träume, Schiffe und eine Angst und Schrecken verbreitende Seegurke.

Magow: Golf und Golems

Und da ist auch schon der zweite Band von Reginas neuer Reihe!

Nats furchtbares Familientreffen wird jäh unterbrochen, als ein SUV durch das Schaufenster des Restaurants bricht. Gesteuert wird er von einem besoffenen Golem, einem Wesen, das es eigentlich nicht mehr geben sollte. Und er ist hinter Nats großem Bruder her!
Wer will Orion umbringen? Warum? Kann Nat seinen Bruder retten, obwohl er der schlechteste Vampir aller Zeiten ist?
Währenddessen sitzt Sofie in Untersuchungshaft und langweilt sich zu Tode. Ihre einzige Ablenkung sind Blutsaugersoaps … und eine sprechende Taube, die behauptet, ihr helfen zu können.

Enthält: Gourmetblut, Golems und ein brennendes Golfmobil.

Magow: Serienauftakt

Rendezvous mit dem Rattenkönig – der Auftakt von Reginas neuer Reihe Die Wächter von Magow ist daaaaa!

Besoffene, Schlägereien, besoffene Schlägereien: Als Barkeeperin ist Sofie an einiges gewöhnt. Nur nicht an drei mit Schwertern Bewaffnete, die in ihren Club stürmen und gegen ein Rattenmonster kämpfen. Eigentlich wollte sie nur in Ruhe vor ihrer Vergangenheit davon laufen, jetzt steckt sie bis zum Hals im Kampf gegen eine abscheuliche Bestie, die alles bedroht, was ihr geblieben ist.
Aber nicht mit Sofie! Sie wird es diesem Rattenkönig zeigen. Selbst, wenn sie dafür Hilfe in Anspruch nehmen muss, die äußerst fragwürdig ist: Ein hasenzähniger Vampir und eine Werwölfin, die kein Blut sehen kann, sind nur der Anfang. Denn Sofie hat das bestgehütete Geheimnis der Hauptstadt entdeckt: Magow, den magischen Bezirk Berlins, in dem zugezogene Elfen pöbeln und Einhörner fleischfressende Bestien sind.

Enthält: Magie, Monster und viel zu viele Ratten

Gelangweiltes Rentier als Vorweihnachtsgeschenk

Regina hat da wieder etwas Kleines, Feines für Dich!

Die Betriebsweihnachtsfeier beginnt! Kann Rudolf seine Schüchternheit überwinden und endlich ein paar Worte mit seinem Schwarm wechseln? Eventuell sogar ganze Sätze? Nein, kann er nicht. Aber vielleicht kommen ihm ja der Zufall und mehrere dämliche Kostüme zu Hilfe …

Diese Kurzgeschichte erschien ursprünglich in der Anthologie “Schneestürmchen und Glühweinwürmchen”.

Erster Geburtstag für den dritten dichten Dichter: Rob

Es begab sich vor einem Jahr, dass der gutaussehende Schmonzettenschreiber Rob mit seinem erbitterten Erzfeind im Bett landete. Also auf dem Küchenboden. Also … egal. Jedenfalls feiern wir das jetzt! Prost, ihr dichten Dichter! Auf euch, Rob und Zebi!

Dichter wird’s nicht!

Rob genießt die einfachen Freuden des Lebens: Schreiben, vögeln, seine Autorenkollegen ärgern. Mehr braucht er nicht. Mit der Liebe hat er abgeschlossen, seit sein Ex ihn mit gebrochenem Herzen und einem erdrückenden Schuldenberg zurückließ.

Am Allerliebsten ärgert er Zebulon, den nervigen Backpacker-Blogger. Nichts könnte die beiden dazu bringen, in der Kiste zu landen. Nichts, bis auf eine gigantische Menge Alkohol … Na gut, aber nichts könnte sie dazu bringen, das zu wiederholen! Nicht mal eine Hochzeit, auf die Zebulon Rob als falschen Boyfriend mitschleppt. Es ist ganz und gar unmöglich, dass die beiden mehr gemeinsam haben als ihre Liebe zu Wörtern …

Erster Geburtstag für Valentin

Vor genau einem Jahr ging es weiter mit den dichten Dichtern! Nachdem letzten Monat Milan dicht, äh, dran war, feiert heute Valentin feucht-fröhlich seinen Buchgeburtstag, wie es sich für einen intellektuellen Poeten gehört! Und ob er das mit Professor Südberg tut oder seinem fitten Mitbewohner Jayson Käsebier, tja, das findet ihr nur heraus, wenn ihr das Buch lest …

Die dichten Dichter dichten weiter!

Nichts läuft, wie es sollte. Valentin schafft es weder, seinen Roman zu beenden, noch Professor Südberg seine Liebe zu erklären. Dabei hat der Prof die schokoladigsten Augen aller möglichen Professoren! Selbst Valentins Kollegen, die dichten Dichter, können ihm nicht helfen.

Dann bekommt Valentin auch noch einen unerwünschten Mitbewohner: Jayson Käsebier. Breitschultrig, fröhlich und fitnessverrückt ist er alles, was Valentin nicht ist. Und ganz bestimmt nicht das, was er braucht, um sein Leben in Schwung zu bringen. Egal, wie hingezogen er sich zu Jayson fühlt. Jayson, der 80 Kilo stemmt und bei Filmen heult wie ein Kleinkind (aber nur an den schönen Stellen) ist garantiert der falsche Mann für einen intellektuellen Poeten wie ihn. Dumm nur, dass Jayson das ganz anders sieht …